Erfolgsgeschichte über drei Generationen

Den Grundstein für unser Textilunternehmen legte Georg Wildermuth. 1954 gründete er seine Schürzenfabrik, in der er mit zwei Näherinnen eigene Konfektionen von Schürzen und Schürzenkleidern produzierte. Mit Erfolg. Bereits vier Jahre später eröffnete er sein Textilwarenverkaufsgeschäft in Dübendorf.

1968 ergab sich eine gute Gelegenheit, sodass er in ein grösseres Lokal am heutigen Standort Wilstrasse 2 in Dübendorf umziehen konnte. Gleichzeitig erweiterte er das Sortiment um Bett- und Tischwäsche sowie Heimtextilien. Der Schwerpunkt lag bei Stoffen und einer grossen Auswahl an Vorhängen und Dekorationsstoffen.

Die Eröffnung der Filiale mit grosser Verkaufsfläche in Zürich-Schwamendingen folgte 1975. Neu im Angebot gab es Patchwork-Stoffe und mit dem eigenen Vorhangnähservice konnte er auch einen stark nachgefragten Kundenwunsch erfüllen. Drei Jahre später übernahm Schwiegersohn Paul Volkheimer das Unternehmen und ergänzte es mit dem Geschäftsbereich «Überschussware, Liquidations- und Restposten». «Günstig und gut bei Wildermuth» traf den Nerv der Zeit und der Kundenkreis wuchs kontinuierlich.

Seit 2016 wird das Unternehmen durch die Enkelin Jeanette Hänni geführt. Wir sind bestens vernetzt und haben uns kontinuierlich zur bekannten Adresse für den Textilwarenankauf weiterentwickelt.